GIROKONTO VERGLEICH Alle Konditionen auf einem Blick!
Wustenrot Consorsbank ING DiBa Norisbank

Das ist nicht die offizielle Seite von European Union Institute for Security Studies (iss-eu.org).

Was ist das eigentlich ein Girokonto?

Millionen von Menschen benutzen den Begriff „Girokonto“ Tag für Tag. Was bedeutet dieses „Giro“ aber? Die Bezeichnung Giro, stammt eigentlich aus dem Italienischen, und bedeutet soviel wir „Kreis“ oder „Umlauf“. In diesem Fall bezeichnet es den persönlichen Geldumlauf. Es dient also zum Abwickeln des Zahlungsverkehrs. Entweder um Rechnungen zu begleichen, das Gehalt einbezahlt zu bekommen, Raten abzugleichen und vieles mehr. Wobei Zahlungen entweder zu Gunsten oder zu Lasten des Kontos gebucht werden. Ohne ein solches Girokonto, geht heutzutage fast nichts mehr. Nun ist es aber oft so, das ein solches Girokonto von vielen Banken nicht gratis zur Verfügung gestellt wird, entstehen doch für die Führung eines Kontos, Kosten. Es geht aber auch anders. Fakt ist, das die Bank oder die Sparkasse, Gebühren für die Abbuchungen und Einzahlungen verrechnet. Wenn man dann auch noch Gebühren für das Konto selbst zu entrichten hat, kann es schon etwas teurer werden. Welches mit ein Grund sein sollte, das man sich eine Bank oder eine Sparkasse sucht, welches ein kostenloses Girokonto zur Verfügung stellt. Wenn einem das Institut dann auch noch ein gebührenfreies Girokonto anbietet, dann sollte man sich ernsthaft überlegen, ob es nicht besser wäre, ein Konto bei jener zu eröffnen.