Ein Gehaltskonto einfach eröffnen

Viele Menschen bleiben einfach bei ihrer Bank und wollen das Girokonto trotz schlechter Konditionen nicht tauschen. Grund dafür ist die Angst, dass der Wechsel mit Schwierigkeiten verbunden ist, und dass die ganzen Überweisungen mühsam manuell geändert werden müssen – und da müssten ja schon viele Menschen über den Kontenwechsel informiert werden. Allerdings kennen die Banken diese Bedenken ja auch und unterstützen alle Wechselwilligen beim Wechsel des Girokontos. Damit ist es sehr einfach das Girokonto zu wechseln und ein neues zu eröffnen. Doch auch das erste Girokonto, welches überhaupt eröffnet werden soll, ist wirklich nicht schwer zu eröffnen – es müssen nur wenige Dinge beachtet werden.

Einzelne Anbieter vor der Eröffnung vergleichen

euroBevor ein Girokonto eröffnet wird, sollten die einzelnen Anbieter sehr intensiv miteinander verglichen werden. Jede Bank hat Vorteile und Nachteile und nicht alle Menschen benötigen die Möglichkeit, im Ausland kostenfrei Geld abzuholen. Wichtig sind beispielsweise die Kontoführungsgebühren und auch, ob die Möglichkeit besteht diese zu vermeiden. Außerdem gibt es sehr viele verschiedene Banken, die teilweise zwar keine Filialen haben und trotzdem in die Entscheidung einbezogen werden sollten. Die Online-Banken sollten daher bei einem Vergleich nicht fehlen und es lohnt sich darüber nachzudenken, ob ein Girokonto bei einer solchen Bank eröffnet werden soll. Letztendlich entscheidet aber immer das eigene Nutzungsverhalten über die Wahl der besten Bank, schließlich hat nicht jeder Mensch die gleichen Bedürfnisse und sollte daher auf diese achten und eine Auswahl erst dann treffen.

Doch die Eröffnung eines Girokontos ist sehr leicht durchzuführen und auch der Wechsel von einem zu einem anderen Girokonto muss nicht aufwändig sein und kann in wenigen Minuten über die Bühne gebracht werden. Wenn Schüler, Studenten oder Auszubildende ein Konto eröffnen möchten, müssen sie in der Regel keine allzu aufwändigen Vergleiche durchführen. Grund dafür ist einfach, dass es für diese Personengruppen verschiedene Spezialtarife gibt und auch bei den großen Banken kostenlose Girokonten eröffnet werden können. Diese sind ebenfalls sehr leicht zu eröffnen, schließlich wollen die Banken die jungen Leute möglichst langfristig an sich binden und haben etwas davon, wenn die Eröffnung des Girokontos sehr einfach möglich ist und mit keinen weiteren Kosten verbunden ist. Ohne ein Girokonto geht es auch in der Ausbildung oder im Studium nicht, sodass so oder so eine Wahl getroffen werden muss.

Die Bank unterstützt die Eröffnung vom Girokonto

Letztendlich unterstützt also eigentlich jede Bank die Eröffnung eines Girokontos und bemüht sich wirklich um eine besonders einfache und reibungslose Durchführung der Eröffnung. Es werden nur wenige Dinge wie beispielsweise der Personalausweis und Studienbescheinigungen oder ähnliche Nachweise benötigt und natürlich einige persönliche Daten. Die Banken möchten die Kunden ja auch wirklich langfristig an sich binden und schaffen das nur, wenn die Eröffnung eines Kontos so einfach wie irgendwie möglich gestaltet wird. Denn sonst gehen die Kunden ja lieber zur Konkurrenz oder suchen sich eine Bank aus, die ein wenig kooperativer ist und beim Wechsel ein wenig mehr hilft. Wenn nur ein Girokonto bei einer anderen Bank eröffnet werden soll und schon eines besteht, dann unterstützt die Bank praktischerweise auch bei einem Wechsel und macht diesen somit deutlich leichter.